In Königsberg traf sich der Betriebsrätekreis. Matthias Gebhart, der Erste Bevollmächtigte der Industriegewerkschaft (IG) Metall aus Bamberg, sprach über verschiedene Themen, die die Arbeitnehmer aktuell bewegen.
Eine Problematik, die immer wieder diskutiert wird, ist die Leiharbeit. Die Betriebsräte beklagen die zum Teil krassen Lohnunterschiede für Stammmitarbeiter und Leiharbeiter.
Der Betriebsrat der Firma Bosch Rexroth informierte über die positiven Ergebnisse der Verhandlungen mit dem Arbeitgeber zur Zukunftssicherung des Werkes Augsfeld. Wegen wirtschaftlicher Engpässe hatte das Unternehmen ein Millionen-Sparprogramm angekündigt, das auch einen Stellenabbau vorgesehen hatte. In den Verhandlungen, die die Gewerkschaft und der Betriebsrat mit der Geschäftsleitung führten, konnte ein Kompromiss erreicht werden, der zwar Einschnitte für die Beschäftigten, aber keine betriebsbedingten Kündigungen vorsieht. In Betriebsversammlungen jetzt am Montag in Augsfeld ist das Konzept vorgestellt worden. Nach Auskunft des Betriebsrates begrüßen die Mitarbeiter diese Planungen.
Das Bosch-Rexroth-Werk in Augsfeld hat aktuell über 400 Mitarbeiter. Dort werden vor allem Hydraulikkomponenten für den Fahrzeug- und den Maschinenbau hergestellt. sn/ks