Gauerstadt — Wenn die Blätter bunt werden und von den Bäumen fallen, dann wüssten die Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Gauerstadt, dass die Zeit für Ehrungen gekommen ist. So begrüßte Vorsitzende Ute Hahn die Mitglieder und Gäste in der Gastwirtschaft Wacker zur Herbstversammlung.
Tobias Ehrlicher, Bürgermeister der Stadt Rodach, betonte in seinem Grußwort, wie wichtig die vielen Vereine und Institutionen in der Stadt und den Stadtteilen seien. Deren Mitglieder würden zahlreiche ehrenamtliche Aufgaben übernehmen, die sonst die Mitarbeiter der Stadt erledigen müssten. Deshalb wolle er einen Ehrungsabend für all diejenigen durchführen, die sich ehrenamtlich für die Stadt engagierten. Der Dank solle an diejenigen Menschen gehen, die sich im Hintergrund als "stille Helfer" einbrächten. Tobias Ehrlicher dankte den Mitgliedern für ihre Treue zum Obst- und Gartenbauverein und gratulierte all jenen, auf die an diesem Abend noch eine Auszeichnung wartete, mit den Worten "Gemeinschaft macht Spaß".

Gold-Nadeln und Alpenveilchen

Die anstehenden Ehrungen übernahm die Vorsitzende, Ute Hahn, zusammen mit Stephan Schlechtweg aus dem Wiesenfelder Obst- und Gartenbauverein. Eine Urkunde und die goldene Ehrennadel vom Landesverband erhielten für 40-jährige Treue Hannelore Werner, Ewald Oppel und Max Büchner. Ein Alpenveilchen und etwas für die kalten Tage gab es noch vom Verein obendrauf.
Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Ulrich Christ und Jutta Dressel jeweils mit Urkunde und Nadel geehrt. Jutta Dressel wurde zudem noch zum Ehrenmitglied ernannt. Sie prägte den Verein maßgeblich in ihren 24 Jahren als Vorsitzende. Ihr Amt gab sie im März diesen Jahres ab, ebenso ihre Mitarbeit im Kreisausschuss. Mit einem Präsent wurde ihr vom Verein noch einmal gesondert gedankt.
Nach dem Ehrungsteil gab Ute Hahn die anstehenden Termine bekannt und leitete mit Mundartgedichten zum gemütlichen Teil über. kagü