Bayerns Finanz- und Heimatminister Markus Söder hat im Heimatministerium in Nürnberg zahlreiche Zuwendungsbescheide für den Breitbandausbau überreicht. 57 dieser Bescheide gingen dabei an Städte und Gemeinden in Oberfranken. Die von der Regierung von Oberfranken erlassenen Zuwendungsbescheide für den Ausbau hochleistungsfähiger Internetverbindungen beinhalten insgesamt eine Fördersumme von 23,28 Millionen Euro.
Laut dem Ministerium haben auch Hallerndorf, Hausen, Heroldsbach, Igensdorf, Kleinsendelbach, Langensendelbach, Leutenbach und Pinzberg die Zuwendungsbescheide erhalten. red