von unserer Mitarbeiterin 
Katharina Feulner

Kulmbach — Völlig ungerührt sitzt Mika hinter dem Schlagzeug. Der Elfjährige, der die 5c des Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasiums besucht, soll gemeinsam mit Jugendlichen der Berufsfachschule für Musik aus Kronach ein Stück darbieten.
Das Stück "Erinnerungen an den Zirkus Renz" schallt durch den Musiksaal des MGF. Der Junge, der Anleitung von seinem Lehrer Günther Peppel erhält, spielt konzentriert und sicher. Mikas Mitschüler sind begeistert. Sie jubeln ihm nach seiner Darbietung zu. Im Rahmen einer Stunde "Instrumentenkunde" sollten Fünft- und Sechstklässler des Gymnasiums etwas mehr über Schlagwerkzeuge erfahren. Dazu hatte Günther Peppel, der seit 2012 einen Lehrauftrag am MGF hat, gemeinsam mit Musikfachschaftsleiter Hubertus Baumann ein Konzert geplant, das gestern stattfand.

Jazziger Hintergrund

Die Stücke, die meist einen jazzigen Hintergrund hatten, umfassten ein breites Spektrum. Der Besuch auf einem Jahrmarkt wurde ebenso thematisiert wie "Tequila Sunrise" oder der Klassiker "Take Five", den Eugen Ionow, Bundesjugendsieger am Klavier, virtuos vortrug.
Peppel, der auch Lehrer für Percussion an der Berufsfachschule in Kronach ist, und sein Kollege Baumann hatten diese Kooperation schon seit 2004 geplant, zumal die Kronacher immer wieder an einzelnen Schulen Unterricht geben. Doch erst jetzt hatte es mit einem Auftritt am MGF geklappt.
Die zehn Schüler, die alle die Schlagwerkklasse besuchen und unterschiedliche Percussion-Instrumente vorstellten, unterhielten in gleich zwei Konzerten die Schüler der Unterstufe. Dabei sollten nicht nur Jungen und Mädchen des musischen Zweigs angesprochen werden. Alle anderen durften ebenso dabei sein. Dies nutzten Schüler der Q11 und Q12, die sich ebenfalls für die Auftritte interessierten und sich spontan den jüngeren Zuhörern anschlossen.

Direktor ist begeistert

Direktor Horst Pfadenhauer freute sich, dass das Konzert bei den Schülern regen Zuspruch fand. Er dankte Günther Peppel und Hubertus Baumann für die Organisation und konnte sich für die Stücke begeistern.