Auf der Suche nach ihrem Weg in die berufliche Zukunft beschäftigen Jugendliche viele Fragen. Rund um das Thema Ausbildung im Handwerk können sie diese ab heute und bis zum 29. Juli über ihr Smartphone direkt an Auszubildende stellen, die bereits eine Lehre absolvieren. Unter der Nummer 0175/2297222 bieten die baye-rischen Handwerkskammern eine unkomplizierte Sprechstunde über den Messenger-Dienst WhatsApp an - mit einer Antwort innerhalb von 24 Stunden.
Hinter der Nummer steht ein Team aus Auszubildenden unterschiedlichster Handwerksberufe, die allgemeine Informationen und ihre Erfahrungen an die zukünftigen Auszubildenden weitergeben. Bei der Beantwortung werden sie unterstützt von Ausbildungsberatern. Die Sprechstunde findet im Rahmen der Nachwuchskampagne "Macher gesucht" statt. Neben dem Angebot auf WhatsApp bieten die Handwerkskammern unter lehrlinge-fuer-bayern.de Informationen.
Wer auf der Suche nach einem Praktikum oder einem Ausbildungsplatz in der Region ist, findet zudem in der LehrstellenbörseStellenangebote: hwk-oberfranken/lehrstellenboerse.de. red