Ein sichtlich angetrunkener 59-jähriger Fußgänger wollte am Samstag die Bayreuther Straße überqueren, ohne dabei auf den Verkehr zu achten.
Ein Autofahrer konnte dem Fußgänger nach Angaben der Polizei gerade noch ausweichen, ein folgender Golf-Fahrer sah den Mann zu spät und stieß mit diesem trotz Vollbremsung zusammen. Der Fußgänger blieb kurz benommen auf der Fahrbahn liegen und setzte im Anschluss seinen Fußweg unbeirrt fort.


Eine Schürfwunde

Ein aufmerksamer Passant folgte dem Fußgänger und konnte schließlich die Polizei hinzurufen.
Der Mann trug durch den Unfall lediglich eine Schürfwunde davon. red