Westheim — In der Jakobi-Kirche in Westheim findet am Samstag, 21. Juni, um 19.30 Uhr vom Verein "Gotteshütte e.V. Knetzgau" ein Benefizkonzert für den behinderten Peter Pätzold statt, der durch einen Schlaganfall nahezu ein vollständiges "look in” (d.h. nicht bewegen, nicht sprechen, nicht sehen können) hatte.
Fast zwei Tage lag er im Februar 2008 in seinem mit Holz beheizten Haus, bis ihn jemand fand und er ärztlich behandelt werden konnte. Seit Frühsommer 2008 wohnt der 55-Jährige im Bayernstift und arbeitet sich langsam ins Leben zurück. Inzwischen kann er sogar wieder halbwegs lesen, soviel Augenlicht ist bei ihm zurückgekehrt.
Peter Pätzold war vor seiner Erkrankung ehrenamtlicher Mitarbeiter in der Kirchengemeinde Westheim/Eschenau. Nicht zuletzt deshalb hat ihn Pfarrerin i. R. Elfie Trautvetter-Ferg seit seiner plötzlichen schweren Erkrankung mit Rat und Tat unterstützt. So wurde dem behinderten Mann ein Fernseher besorgt oder mit ihm mal einen Ausflug unternommen. Ebenso wurden extra Behandlungen, die ihm gut getan haben, organisiert oder ihm eine stabilere Brille besorgt, als es sie von der Kasse gibt. Damit die "Unterstützungskasse" für weitere Hilfsmittel für den Schwererkrankten, der auf tägliche Hilfe angewiesen ist, nicht leer wird und er einen größeren wirtschaftlichen Rahmen hat, um sein bescheidenes Leben besser zu ertragen, findet am 21. Juni eine Benefizveranstaltung statt.
Als Künstler treten auf: Judith Hutzel-Weisel (Harfe und Gesang), Michael Weisel (Kontrabass und Gesang), Judith Trautvetter (Gesang und Gitarre), Martin Scherer (Gesang und Gitarre) und Rainer Sidon (Orgel). Der Eintritt ist frei. Um Spenden für Hilfsmittel für Pätzold wird gebeten. red