Im Kampf um Platz 2 der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 3 sind beim TSV Kirchaich, der die DJK Dampfach II erwartet, zwei Anwärter unter sich.
Alle guten Dinge sind mindestens drei - so lautet die Devise beim FC 08 Zeil, der nach seinen Erfolgen gegen gegen Oberschwappach und in Dürrfeld nun auch den VfR Hermannsberg-Breitbrunn in die Schranken weisen will. Der 6:0-Kantersieg gegen Donnersdorf hat jedoch für gestiegenes Selbstvertrauen der Gäste gesorgt. - Um den Anschluss an die Nichtab-stiegsplätze nicht ganz zu verlieren, erst recht nach seinem Punktabzug, braucht der FC Sand III im Heimspiel gegen den SC Trossenfurt-Tretzendorf einen Dreier. Beim im eigenen Seestadion noch sieglosen Gastgeber möchten die Steigerwälder nach drei mageren Unentschieden in den letzten vier sieglosen Partien aber wieder selbst alle drei Zähler einfahren. - Damit der RSV Unterschleichach schnellstmöglich wieder in die Spitzengruppe zurückkehrt, wäre ein Heimsieg gegen die SG DJK Dürrfeld/Obereuerheim sehr hilfreich. Gegen die auswärts noch sieglosen Gäste will der Aufsteiger unbedingt den dritten Erfolg vor eigenen Fans einfahren. - Die größte Gefahr, die Tabellenführer Spfr. Steinbach in seinem Auswärtsspiel bei der SG Traustadt-Donnersdorf droht, ist, dass er die Aufgabe zu leicht nimmt. Darauf hoffen die Gastgeber natürlich, und dann wollen sie zur Stelle sein. - Im Kampf um Platz 2 möchte die DJK Oberschwappach nicht zurückfallen und peilt deshalb bei der DJK Fürnbach/Dankenfeld den vierten Auswärtssieg der Saison an. - Nicht rosig schaut es bei Schlusslicht SV Fatschenbrunn aus, der nach zwei 0:5-Klatschen zum dritten Mal in Folge ein Auswärtsspiel bestreitet. Ob beim SC Geusfeld die Wende eingeläutet werden kann, ist fraglich, immerhin stehen die Steigerwälder auf dem zweiten Platz der Heimtabelle. - Zwei Punkte trennen den TSV Kirchaich von der DJK Dampfach II, weshalb sich die Zuschauer auf ein ausgeglichenes Duell freuen dürfen. Die Dampfacher reisen jedenfalls mit kräftigem Selbstvertrauen an, schließlich haben sie in dieser Saison noch kein Auswärtsspiel verloren, wogegen die Kirchaicher bereits einmal ganz leer ausgingen.


Kreisklasse Schweinfurt 4

An die Spitzengruppe herangearbeitet hat sich der heimstarke SV Sylbach, der zur Kirchweih gegen die SG Stadtlauringen/Ballinghausen nachlegen und den dritten Sieg in Folge einfahren will. - Zu einer Spitzenbegegnung kommt es, wenn die Spfr. Unterhohenried, derzeitiger Tabellenführer mit einem Punkt Vorsprung und einer mehr ausgetragenen Begegnung, den Tabellenzweiten SV Hofheim empfangen. Eine Partie, die als vollkommen offen anzusehen ist. Die bessere Tagesform und und auch etwas Glück könnten entscheiden. - In der Begegnung des TSV Burgpreppach gegen den VfB Humprechtshausen wird den "Füchsen" auf Grund des Heimvorteiles ein leichtes Plus eingeräumt, doch wird der Tabellennachbar alles daransetzen, um am Ende nicht mit leeren Händen dazustehen. - Im "Kellerderby" treffen der SC Maroldsweisach (4 Punkte) und der FC Nassach (3) aufeinander. Die Gastgeber, die in der jungen Saison schon von großem Verletzungspech verfolgt wurden, wollen unbedingt ihren zweiten Saisondreier, doch wissen auch die Nassacher, wie wichtig diese Partie ist. rn/di