Hilmar und Eleonore Motschmann feierten diamantene Hochzeit. Das Ja-Wort hatte sich das Jubelpaar in der Dreieinigkeitskirche in Weißenbrunn gegeben, die standesamtliche Trauung fand in Thonberg statt.
Zu den Gratulanten zählten Tochter Silvia Wohlfahrt und Sohn Oswald mit ihren Ehegatten, die drei Enkel Matthias, Fabian und Markus sowie Urenkel Valentin. Kennengelernt hatte sich das Jubelpaar schon 1951 beim Freischießen in Kronach.


Urgestein der Keglerfamilie

Hilmar Motschmann ist ein Urgestein der Kronacher Keglerfamilie. Seit 1957 ist er Mitglied beim ATSV Thonberg und bei der Feuerwehr Reuth. Auch dem Tarockclub Thonberg hält er seit Jahrzehnten die Treue. Hilmar Motschmann war Buchdrucker und Schriftsetzer, seine Frau Eleonore erlernte den Beruf der Schneiderin, den sie viele Jahre ausführte. 1967 bauten sich die Eheleute ihr Eigenheim in Reuth.
Den Gratulanten schlossen sich auch Bürgermeister Egon Herrmann und der stellvertretende Landrats Bernd Steger an. Egon Herrmann dankte dem Jubelpaar für sein Engagement im gesellschaftlichen Leben in der Gemeinde Weißenbrunn. Die Vertrauensfrau der evangelischen Kirchengemeinde Weißenbrunn, Carolin Zipfel-Kempf, wünschte ebenfalls weiterhin Gesundheit und Gottes Segen. Karl-Heinz Hofmann