Das fünfte und gleichzeitig letzte Vorbereitungsspiel hat der Eishockey-Landesliga ESC Haßfurt verloren und damit die Generalprobe für den Rundenauftakt am kommenden Wochenende versiebt. Das Hauptproblem der "Hawks" bei der glatten 0:3 (0:0, 0:2, 0:1)-Niederlage beim EHC Mitterteich: die Chancenauswertung. "Die Jungs haben es heute leider nicht geschafft, ein Tor zu schießen", fasste Trainer Martin Reichert nach dem Schlusssignal zusammen.
Möglichkeiten waren freilich genug vorhanden. Die Haßfurter hatten alleine drei Überzahlsituationen, in denen sie mit zwei Spielern mehr als der Gegner auf dem Eis standen. Allerdings fehlten mit David Franek, Jan Slivka und Michael Rister gleich drei der besten Angreifer, was Reichert jedoch nicht als Ausrede gelten ließ: "Da muss man einfach ein Tor machen."
Nach einem torlosen ersten Abschnitt machten es die "Stiftland Dragons" vor allem im zweiten Drittel besser. Tobias Thoß sowie der ehemalige Bad Kissinger Kevin Tausend ließen Neuzugang Martin Köhler im ESC-Gehäuse keine Chance und brachten den Bezirksligisten nach vorne (30., 32.). Der nach der zweiten Pause eingewechselte "Hexer" Martin Hildenbrand musste dann wenige Minuten vor dem Ende den dritten Mitterteicher Gegentreffer durch Patrik Schadt einstecken (54.).
Die erste Niederlage nach zuvor vier Siegen hatte für Reichert auch etwas Positives. "Vielleicht war es ein guter Dämpfer so kurz vor Saisonbeginn. Niemand soll denken, es geht von selbst", richtete sich sein Blick bereits auf den schweren Liga-Auftakt am Freitagabend beim EHC Nürnberg. "Auswärts ist es besonders schwer." Georg Lang musste nach einem Stockschlag auf seine Hand ins Krankenhaus. "Ich hoffe, dass sie nicht gebrochen ist", meinte Reichert im Hinblick auf Nürnberg und Bad Kissingen.
ESC Haßfurt: Mart. Hildenbrand, Köhler - Stahl, Max Hildenbrand, Marc. Hildenbrand, Marx, Rambacher, Bates, Breyer, Vollert - Thebus, Behr, Krapf, Kinereisch, Wildenauer, Lang, Hümmer / SR: Dürmhöher, Mackert / Zuschauer: 102 / Strafzeiten: Mitterteich 16 plus Disziplinarstrafe gegen Kraus / Haßfurt 10 rn