Ein Streit unter Autofahrern eskalierte am Mittwoch und endete mit Handgreiflichkeiten: Ein 25-jähriger VW Polo-Fahrer und ein 35-jähriger VW-Golf-Fahrer waren am Mittwoch gegen 17.10 Uhr auf dem Ostring unterwegs. Auf Höhe der Kreuzung Kissinger Straße / Bergmannstraße kam es zu einer gegenseitigen Nötigung, wie es im Polizeibericht heißt. Daraufhin setzte sich der Golf-Fahrer vor den VW Polo, bremste diesen bis zum Stillstand aus, der Fahrer stieg aus und ging zielstrebig auf den VW Polo zu und attackierte den Beifahrer mit einem Faustschlag.


Platzwunde am Auge

Der Beifahrer zog sich eine Platzwunde im Bereich des rechten Auges zu. Der Verletzte wehrte sich daraufhin gegen diesen Angriff, indem er den Angreifer in den Schwitzkasten nahm, wodurch diesem die Schulter ausgekugelt wurde.


Finger ins Auge gestoßen

Dieser wehrte sich wiederum gegen den Angriff und stieß dem Beifahrer seinen Finger in das rechte Auge. Der junge Polo-Fahrer konnte die beiden Kontrahenten trennen und verständigte die Polizei. Die beiden Verletzten wurden mit dem Rettungsdienst in ein Bad Kissinger Krankenhaus gebracht. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen hat Ermittlungen aufgenommen.
Die Polizei hofft nun auf Zeugen. Wer am Mittwoch zur Tatzeit ebenfalls auf dem Ostring unterwegs war und den Vorfall beobachtet hat, soll sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter Tel.: 0971/714 90 in Verbindung setzen. pol