Am Donnerstag, gegen 7 Uhr war ein etwa 15 Zentimeter großer Basaltstein, der auf der Straße lag, Ursache für einen Unfall. Dabei entstand laut einem Bericht der Polizei in Ebern ein Sachschaden von etwa 600 Euro.
Eine Audi-Fahrerin, die auf der B 303 von Coburg in Richtung Schweinfurt unterwegs war, fuhr bei schlechten Sichtverhältnissen auf Höhe der Abzweigung nach Maroldsweisach über diesen Stein. Dadurch wurden an ihrem Fahrzeug der vordere und hintere linke Reifen, einschließlich der Felgen beschädigt. Der "Verlierer" des Steines ist bislang unbekannt.
Hinweise dazu, wie der Stein auf die Fahrbahn gelangte, erbittet die Polizei Ebern unter der Rufnummer 09531/9240. red