Die Erschließung von Kasendorf mit Erdgas durch die Firma Licht- und Kraftwerke Helmbrechts schreitet laut einer Pressemitteilung zügig voran. Ab Dienstag wird ein neuer Bauabschnitt in der Kulmbacher Straße begonnen, der zu Beeinträchtigungen für den örtlichen Verkehr und die anliegenden Geschäfte führt. Für die Dauer der Maßnahme von rund sechs Wochen wird die Ortsdurchfahrt St 2190 im Bereich zwischen der Einmündung Bahnhofstraße und dem Marktplatz komplett gesperrt.


Wasserleitung auch neu

Eine Vollsperrung wird erforderlich, weil gleichzeitig mit der Verlegung der Gasleitung vom Markt Kasendorf die Wasserleitung erneuert wird. Die Umleitung für diesen Zeitraum erfolgt von beiden Seiten über die Bahnhofstraße und die Kirchstraße, für die während dieses Zeitraums ein absolutes Haltverbot angeordnet wird.


Zufahrt möglich

Um die Beeinträchtigungen der in der Kulmbacher Straße ansässigen Gewerbetreibenden so gering wie möglich zu halten, ist eine direkte Zufahrt zu ihnen auch während der Baumaßnahme jederzeit möglich.
Auf diese Zufahrtsmöglichkeit erfolgt auch bei der Baustellenabsperrung nochmals ein gesonderter Hinweis, dieser wird den Baufortschritten entsprechend angepasst. Die ausführende Baufirma, ASK aus Kulmbach, wird die durch die Bauarbeiten entstehenden Beeinträchtigungen so gering wie möglich halten. red