Bayreuth — Fußball-Regionalligist SpVgg Bayreuth gewinnt beim Tabellennachbarn FC Ingolstadt II nach einer starken Abwehrleistung mit 2:0. Marius Strangl avancierte mit seinem ersten Doppelpack im Altstadt-Trikot zum Matchwinner. Zwar hatten die Platzherren von der ersten Sekunde gezeigt, dass sie die Altstädter sofort unter Druck setzen wollen, doch nach Vorarbeit von Chris Wolf beförderte Marius Strangl den Ball auf der anderen Seite über die Linie. Die Ingolstädter Hintermannschaft war durch den frühen Rückstand sichtlich verunsichert und erholte sich nur langsam. Christof Fenninger vergab für den FC nach 27 Minuten die große Chance auf den Ausgleich.
Bayreuth blieb gefährlich, dennoch kam der zweite Treffer überraschend: Dominik Stolz hatte eigentlich den Abschluss verpasst, mit etwas Glück kam der Ball dann auf die rechte Seite, wo Strangl lauerte - und der Altstädter Flügelspieler drosch den Ball kompromisslos in den Winkel. Nachdem wiederum Fenninger nur drei Minuten später aus kurzer Distanz den Anschlusstreffer verpasst hatte, hätte Stolz mit dem Pausenpfiff fast sogar das dritte Altstädter Tor nachgelegt, doch er scheiterte aus kurzer Distanz an Ortag. Im zweiten Durchgang stand die SpVgg-Defensive wie eine Wand und ließ nichts mehr anbrennen. red

FC Ingolstadt II -
SpVgg Bayreuth 0:2 (0:2)
FC Ingolstadt II: Ortag - Weiß, Hagmann, Denz, Büch - Posselt - Gashi (64. Riegger), Müller, Buchner (80. Ihenacho)- Fenninger (87. Reisner), Ammari.
SpVgg Bayreuth: Sponsel - Eckert (89. Seiter), Ascherl, Hannemann, Horter - Strangl (82. Gallo), Gareis, Böhnlein, Wolf - Stolz, Ulbricht (67. Kolb).
Tore: 0:1 Strangl (3.), 0:2 Strangl (36.)