Oerlenbach — Problemlos passierten einige Bauanträge den Gemeinderat. In einem Mehrfamilienhaus in der Bahnhofstraße in Ebenhausen, das derzeit als Asylantenunterkunft genutzt wird, soll das Dachgeschoss ausgebaut werden. Dafür müssen Brand- und Fluchtwege den gesetzlichen Auflagen entsprechen. Auf den kompletten Stellplatznachweis wird verzichtet.
Bauanträge wurden ferner eingereicht für: ein Einfamilienhaus in der Wolfstraße in Oerlenbach mit flachgeneigtem Walmdach mit Garage, den Bau einer Holzhalle in Rottershausen an einem Feldweg unterhalb des Löhlein, ein zweigeschossiges Einfamilienhaus mit versetztem Pultdach sowie eine Garage mit Flachdach in der Hennebergstraße Ebenhausen.
Robert Erhard hatte angeregt, das Ortsschild in Rottershausen in Richtung B 19 nach außen zu versetzen. Der Wunsch wurde von den Behörden abgelehnt. Die Feuerwehr wird in Kürze in die Brandmeldeanlage in der Wilhelm-Hegler-Halle eingewiesen. khw