Lichtenfels/Coburg — Damit der Schulstart der Erstklässler gut gelingt, beschenkte die Sparda-Bank Coburg und Lichtenfels 60 Schulanfänger mit einer kompletten Erstausstattung.
Wie Markus Söller, Filialleiter Coburg und Lichtenfels der Sparda-Bank Nürnberg, betonte, habe sich die Sparda-Bank Chancengleichheit unter Schülern zum Ziel gesetzt. Dazu gehörten auch vernünftige Schulsachen.
Verteilt werden die Schulranzen über die Caritas. Lichtenfels' stellvertretender Landrat Helmut Fischer (CSU) betonte: "Ich finde es immer bemerkenswert, dass eine Bank nicht nur an Dividende denkt, sondern auch den sozialen Aspekt im Fokus hat."
Söller wies darauf hin, dass die Mittel für die Aktion aus dem Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank Nürnberg stammten. Peter Schubert, Amtsleiter des Sozialamtes Coburg, betonte, dass finanziell bedürftige Familien einen Familienpass erhalten könnten und weitere Möglichkeiten hätten, günstig einzukaufen. em