Bamberg — Die Spitzenkegler des SKC Victoria Bamberg möchten durchstarten am zweiten Spieltag im neuen Jahr. Es gilt, den Heimvorteil am Wochenende zu nutzen. Am morgigen Samstag kommt es in der Bundesliga ab 13 Uhr auf den FC-Bahnen zum Aufeinandertreffen der SKC-Herren (5.) mit dem TSV Zwickau (8.). Um 15.30 Uhr gastiert Viktoria Fürth (6.) in der 2. Liga Nord/Mitte beim SKC Victoria II (8.). Das absolute Topspiel der Damen-Bundesliga steigt am Sonntag um 12 Uhr, wenn die beiden besten Mannschaften in der Tabelle mit dem SKC Victoria und dem KC Schrezheim aufeinandertreffen. Um 15.30 Uhr spielt die zweite Damengarnitur der Victoria (1.) gegen Gräfinau-Angstedt (6.).

Bundesliga, Herren

SKC Victoria Bamberg -
TSV Zwickau
Nach der erwarteten Niederlage beim Meister in Zerbst kommt mit dem TSV Zwickau eine Mannschaft nach Bamberg, die es zu schlagen gilt. Zwickau liegt mit 7:17 Punkten auf Platz 8 der Tabelle. "Wir möchten nach der herben Niederlage in Zerbst sofort wieder ein Erfolgserlebnis haben. Für uns ist es sicher ein Vorteil, zu Hause antreten zu dürfen. Wenn die Mannschaft ihre Heimleistungen bestätigt, könnte es mit einem Sieg klappen", sagte Trainer Bela Csanyi. Das Hinspiel war ein spannendes Duell mit dem besseren Ausgang für die Oberfranken.

2. Bundesliga Nord/Mitte, Herren

SKC Victoria Bamberg II -
SKK Viktoria Fürth

Nach der der herben 0:8-Schlappe in Erlangen möchte die SKC-Reserve umgehend wieder ein Erfolgserlebnis verbuchen. Aber gegen den SKK Viktoria Fürth dürfte dies schwer werden. Die Fürther liegen zwei Punkte vor Bamberg II. "Wir wollen mit einem Heimsieg den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle herstellen, und dafür muss jeder Spieler 110 Prozent geben, denn Fürth ist eine gute Mannschaft mit viel Erfahrung", meint Leistungsträger Dominik Teufel. Das Hinspiel ging mit viel Pech verloren.

Bundesliga, Damen

SKC Victoria Bamberg -
KC Schrezheim
Der Spitzenreiter und der Verfolger messen sich. In der Vorrunde brachte Schrezheim dem Meister eine empfindliche Niederlage bei. Da Bamberg ein Spiel mehr bestritten hat als der Gast und aktuell einen Minuspunkt mehr, muss der SKC Victoria gewinnen. Ein Sieg kommt einer Vorentscheidung im Titelrennen gleich. Nachdem sie in Regensburg zuletzt krankheitsbedingt gefehlt hatte, ist Dany Kicker im Topspiel wieder einsatzbereit. "Der KC Schrezheim spielt seit fast zwei Jahren auf einem hohen Level und hat in dieser Saison auch international für Furore gesorgt. Wir sind also gewarnt. Angst haben wir keine, da wir zu Hause antreten. Aber wir wissen, was auf dem Spiel steht und sind entsprechend fokussiert", sagt Daniela Kicker.

2. Bundesliga Nord/Mitte, Damen

SKC Victoria Bamberg II -
KSV Gräfinau-Angstedt
Vier Punkte Vorsprung stehen für den SKC Victoria II zu Buche. Im Heimspiel gegen den KSV Gräfinau-Angstedt soll die Führung gefestigt werden. Die Thüringerinnen stehen mit 10:12 Punkten auf Platz 5. Bisher wurde jedes Heimspiel gewonnen, dies soll sich auch am Sonntag nicht ändern. maha