Das Biathlon-Stadion in Neubau/Fichtelgebirge war Austragungsort des ersten Schülerrennens der Saison 2016/17 um den Biathlon-Bayern-Cup. Für die rund 70 Talente aus ganz Bayern standen zunächst das Wertungsschießen und ein Berglauf auf dem Programm. Bei äußerst widrigen Bedingungen zeigten die für den SC Neubau startenden Bamberger Lukas Hofmann, Lorenz Weber und Annika Stichling starke Schießleistungen.
Mit 20 Schuss, von denen immer fünf im Wechsel stehend und liegend innerhalb von 1:30 Min. absolviert werden müssen, erreichten Weber und Stichling 145 Ringe. Weber brachte diese Leistung Platz 1 bei den Schülern 14, Annika Stichling wurde Zweite bei den Schülerinnen. Hofmann kam bei seinem ersten Biathlon-Wettkampf auf Rang 10. Vollen Einsatz forderte der Berglauf von der Talstation des Skilifts Neubau zum Ochsenkopf-Gipfel über vier Kilometer und 180 Höhenmeter. Hier belegt Weber Rang 7. Keine Chance ließ Stichling ihren Konkurrentinnen in 23:51 Min. In der sehr stark besetzten Klasse S15 lief Hofmann auf Rang 6.
Da wegen des schlechten Wetters der zweite Teil des Wertungsschießens abgesagt wurde, stand mit dem Massenstart über vier Kilometer das letzte Rennen auf dem Programm. Hier war Weber sehr gut dabei, erwischte aber beim Schießen einen schwarzen Tag. Mit sechs Fehlern blieb Platz 8. Annika Stichling ließ fünf von zehn Scheiben stehen, konnte sich aber mit der besten Laufzeit Platz 2 sichern. Hofmann wurde mit vier Fehlern beim Stehendschießen Zehnter. red