Bereits zum 18. Mal wird Altoberbürgermeister Herbert Lauer anlässlich des Kirchweihfestes von St. Urban am Samstag, 18. Juni, die aktiven Läuferinnen und Läufer im Babenberger Viertel begrüßen und wieder in die Runden schicken.
Neben dem klassischen Familienlauf um den Babenbergerring wird der Panoramalauf über Wildensorg auch diesmal wieder im Programm sein, teilen die Veranstaltzer mit. Bereits ab 14 Uhr werden am Kirchplatz von St. Urban die Startkarten zum Kauf angeboten. Bei vier möglichen Runden je Strecke können am Ring 5,4 km sowie 11,1 km entlang dem Fuße der Altenburg gelaufen werden. Die Startgebühren sind unverändert und betragen für Kinder bis zehn Jahre sowie für Gruppen ab 20 Teilnehmern zwei Euro, für Jugendliche drei und für Erwachsene fünf Euro.
Nach dem Startschuss um 15.30 Uhr können die Läufer nach eigenem Laufvermögen ihre gewählte Strecke absolvieren. Auch diesmal werden sie wieder für einen guten Zweck starten. Dabei richtet sich die Höhe des Erlöses nach der Anzahl der Teilnehmer in Euro. Je mehr Aktive am Lauf teilnehmen, umso höher ist die Spende für eine gemeinnützige Einrichtung im Seelsorgebereich Unsere Liebe Frau und Dom. Da derzeit im Gemeindezentrum von St. Urban eine Wohnung für eine Asylbewerberfamilie mit einem gehandicapten Kind im Entstehen ist, wird der Erlös für die Anschaffung noch erforderlicher Einrichtungsgegenstände verwendet.
Der Babenbergerring mit seinen Seiten- und Zufahrtstraßen sowie die Agnes- und Giselastraße und teilweise die Graf-Arnold-Straße sind in der Zeit von 15.15 bis 16.45 Uhr für den Verkehr gesperrt. Nähere Infos gibt es im Internet unter www.Babenberger-Volkslauf.de und auf www.facebook.com/BabenbergerVolkslauf. red