Au — Mit dem bisherigen Abschneiden des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund (BVB) in der laufenden Saison konnten die Mitglieder des Fanclubs Au-Franken nicht zufrieden sein. Doch Resignieren kommt für die treue Anhängerschar nicht in Frage, wenngleich sie 500 Kilometer vom Spielort ihres Lieblingsteams entfernt ist. Dies wurde bei der Hauptversammlung in der Gaststätte Göppner in Hummendorf klar.
Am heutigen Samstag fahren 40 Mitglieder mit dem Bus zur Partie gegen den SC Paderborn. Am 27. Juni stehen die Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen an. Zu dieser Feier haben sich sogar Ehrengäste vom BVB aus Dortmund angekündigt. Eine feste Zusage liegt bereits vom aktuellen Teammanager Fritz Lünschermann vor. Zu ihm haben die Frankenwälder schon seit Jahren ein freundschaftliches Verhältnis. Lünschermann war es auch, der für das Spiel gegen Paderborn die 40 Eintrittskarten möglich machte.

59 Mitglieder

Vorsitzender Thomas Höfner bezifferte den Mitgliederstand auf 59 Personen. Drei Mitglieder mussten ausgeschlossen werden. Als einen Höhepunkt bezeichnete er den Besuch des Bundesligaspiels gegen den VfL Wolfsburg. "Auch da hat sich wieder gezeigt: Wenn wir anwesend sind, siegt der BVB", so Höfner.
Von den gesellschaftlichen Ereignissen nannte er unter anderem das Kegelturnier in Oberwallenstadt, bei dem der Wanderpokal endgültig an Robert Marr aus Mainklein ausgehändigt wurde. Die Monatsversammlungen fanden jeweils am zweiten Mittwoch im Vereinslokal Göppner statt. Dazu sind auch interessierte Nichtmitglieder eingeladen.
Die Neuwahlen ergaben insoweit eine Veränderung, dass der bisherige Zweite Vorsitzende Silvio Lohfelder ausschied, sodass es mit Erwin Käferlein (Au) künftig nur noch einen Stellvertreter gibt. Thomas Höfner (Küps) bleibt ebenso Vorsitzender wie Nicole Käferlein (Küps) Kassiererin und Hans Franz (Nurn) Schriftführer. Dem erweiterten Vorstand gehören an: Edgar Schmidt und Ingo Schmidt (beide Weißenbrunn), Robert Marr (Mainklein), Horst Vießmann (Schmölz), Franz Käferlein (Au), Raimund Höfner (Hain), Matthias Stickler (Reichenbach/T.), Silvio Lohfelder (Oerlsdorf/Sonneberg) und Günther Kolb (Altenkunstadt).
Erwin Käferlein berichtete noch, dass der Fanclub beim Bundesligaspiel gegen Paderborn in der Stadionzeitung vorgestellt werden soll. Entsprechende Informationen sind bereits an den BVB gesandt worden. Angedacht ist, dass man mit dem Kleintettauer Unternehmer Carl-August Heinz Kontakt aufnehmen will, weil er selbst sich oftmals mit Schwarz-Gelb bekleidet und auch seine Firma Heinz-Glas sich in diesem farblichen Outfit repräsentiere. hf