Kronach — Beim letztjährigen Konzert der BRK-Seniorenband hatten die schönen Arrangements in der bis auf den letzten Platz besetzten Klosterkirche schnell eine winterliche Stimmung entstehen lassen und echte Weihnachtsstimmung in die Herzen der Besucher gezaubert. Diese zeigten sich begeistert von den dargebotenen stimmungsvollen "musikalischen Perlen", die sie mit lang anhaltendem Applaus würdigten. Mit ihren Spenden kam ein stattlicher Betrag von 500 Euro zustande, der nun vom Rektor des Oblatenklosters, Pater Werner Pieper, entgegengenommen wurde. Sein Dank galt der BRK-Seniorenband mit ihrem ehrenamtlichen Leiter Rainer Lohr - zum einen für die besinnliche Musikstunde, mit der man den Besuchern eine große Freude bereitet habe, zum anderen dankte er für die großherzige Spende für die Klosterkirche. Bereits jetzt freue er sich auf das diesjährige Benefizkonzert, wiederum zugunsten der Klosterkirche.

Neuauflage am 19. Dezember

Das diesjährige weihnachtliche Benefiz-Konzert findet am Freitag, 19.  Dezember, ab 16 Uhr in der Klosterkirche statt. Dabei wird auch heuer wieder "Besinnliches in der Advents- und Weihnachtszeit" auf dem Programm des junggebliebenen Ensembles stehen. Erneut kommt ein harmonisch zusammengestelltes Potpourri aus heimatlichen Klängen, Gedichten und Geschichten rund um die schönste Zeit des Jahres zum Klingen. Durch das Programm führt erneut Rainer Lohr, der als ehrenamtlicher Leiter der Band für die Koordination und Abstimmung der einzelnen Musikinstrumente beziehungsweise Stimmen verantwortlich zeichnet. Dieser wird sich nicht nur gesanglich und instrumental, sondern zwischen den einzelnen Stücken auch immer wieder mit besinnlichen Gedanken, Gedichten und Geschichten einbringen. Nach dem Konzert haben die Gäste die Möglichkeit, die CD der Seniorenband "Weihnacht wie es früher einmal war" zum Preis von 15 Euro zu erwerben. Die BRK-Seniorenband und Pater Werner Pieper laden zu diesem besinnlichen Konzert herzlich ein. Der Eintritt für das rund 90-minütige Konzert ist frei. Spenden werden aber gerne entgegengenommen. Die Kirche ist geheizt. hs