Coburg — Nach dem Trainerwechsel beim BBC Coburg, der bei vielen Fans gemischte Reaktionen hervorrief, sind sich in einer Sache alle Basketballfreunde in Coburg einig: die zweite Saisonhälfte wird mindestens genauso interessant wie die erste.
Denn der Publikumsliebling und zweifache MVP der Bayernliga - Dejon Prejean, wird zurückkehren. Die Trainer Wolfschmitt und Dauer werden keine Anweisungen mehr vom Feldrand geben, stattdessen nimmt wieder Trainer Michael Böhm deren Platz ein. Böhm coachte in der ersten Saisonhälfte den BBC II, der momentan auf Platz sieben in der Bezirksliga steht. Sein erstes Spiel steigt am morgigen Sonntag ab 17 Uhr in der HUK-Coburg Arena im Bayernpokal.
Prejean, der heute in Deutschland ankommen soll, wird gegen Cybex Bayreuth für die Vestestädter auflaufen. Von den momentanen Spielern des BBC Coburg kennt Prejean nur noch das Trio Turan-Özdil-Leberle. Coach Böhm muss die Mannschaft also neu einstellen.
Die Sportler und Organisatoren freuen sich schon seit der "Weihnachtsüberraschung" auf ein spannendes und spektakuläres Spiel bei der Rückkehr des beliebten US-Amerikaners nach Coburg.
Die vorangegangene Pokalrunde gewann der BBC glanzlos gegen den Bayernligisten aus Treuchtlingen. Die Bayreuther hingegen spielen in der ersten







Regionalliga, stellen also einen starken Gegner.