Jungen Menschen, die Schwierigkeiten haben, in den Arbeitsmarkt zu finden, einen Einblick in den beruflichen Alltag geben - darum ging es beim Aktionstag "Ein Tag Azubi" der Wirtschaftsjunioren Bamberg. Insgesamt nahmen 23 Jugendliche aus der Region teil, darunter auch 16 unbegleitete Flüchtlinge.
Das Besondere am Aktionstag: Die Jugendlichen begleiteten an diesem Tag einen Auszubildenden durch seinen Arbeitstag. "Die jungen Leute erleben so hautnah die Arbeitswelt eines Auszubildenden. Mit dem Aktionstag wollen wir Jugendliche mit Benachteiligungen gezielt auf die Chancen einer dualen Ausbildung aufmerksam machen", erklärt Mathias Zweyer, Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren Bamberg.
In Zusammenarbeit mit Bamberger Einrichtungen der Jugendsozialarbeit ist es den Wirtschaftsjunioren gelungen, passende Plätze in über 20 Unternehmen zu finden. Darunter auch Marc Dotterweich vom Autohaus in Steinsdorf: "Die Jugendlichen entdecken Stärken und erhalten wertvolle Impulse zur Entwicklung von Berufsperspektiven."
Und der Tag zeigte seine Wirkung: "Mir hat der Tag super gefallen, ich bin mir jetzt sicher, dass ich mich für eine Ausbildung für 2017 bewerben werde", sagte Monique Scholz aus Bamberg. Der Aktionstag fand bundeweit statt und ist Bestandteil des Projektes "Jugend stärken". red