Ebelsbach — Tödlich endete ein Verkehrsunfall am Mittwochabend in Ebelsbach. Ein Fußgänger überquerte eine Straße und wurde dabei von einem Auto erfasst. Der 72 Jahre alte Passant erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen, wie aus einem Bericht des Polizeipräsidiums Unterfranken in Würzburg hervorgeht. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in Bamberg wurde ein Sachverständiger eingeschaltet. Die Unfallermittlungen führt die Polizeiinspektion Haßfurt.


Von links kommend

Gegen 21.30 Uhr war ein 20-jähriger VW-Golf-Fahrer auf der Georg-Schäfer-Straße in Fahrtrichtung Breitbrunn unterwegs. Dem derzeitigen Ermittlungsstand der Polizei zufolge hat zu diesem Zeitpunkt der 72-jährige Rentner die Straße, von links kommend, mit einem Rollator überquert.
Der Golf erfasste den Mann, der nach dem Zusammenstoß schwer verletzt auf der Straße liegen blieb. Die Integrierte Leitstelle Schweinfurt schickte sofort einen Rettungswagen und einen Notarzt an die Unfallstelle. Trotz aller Bemühungen kam für den Rentner jede Hilfe zu spät; der Mann erlag noch vor Ort seinen Verletzungen. Der 20-Jährige blieb unverletzt.
Die Polizeiinspektion Haßfurt war mit mehreren Streifenbesatzungen eingesetzt und kümmerte sich um die Unfallaufnahme. Nach einer Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft in Bamberg wurde auch ein Sachverständiger eingeschaltet, um den Unfallhergang genau zu rekonstruieren, schilderte das Polizeipräsidium weiterhin.
Die Georg-Schäfer-Straße (das ist die Hauptdurchgangsstraße in Ebelsbach) war für die Dauer der Unfallaufnahme komplett für den Verkehr gesperrt. Vor Ort waren Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr, die bei den Umleitungsmaßnahmen unterstützten und die Unfallstelle ausleuchteten. ks