Forchheim/ A 73 — Am Freitagnachmittag wollte ein 44-jähriger Autofahrer aus Hof mit seinem Opel wohl etwas zu schnell die Einfahrt Forchheim-Süd auf die A 73 nehmen. Sein Auto schlitterte nach Auskunft der Polizei in der Rechtskurve nach links und rutschte auf die dort beginnende Leitplanke auf.
Von dieser wurde es hochkatapultiert und landete nach 30 Metern in der Böschung neben der Fahrbahn. Sowohl Fahrer als auch Beifahrer blieben unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf rund 17 000 Euro geschätzt. Das Auto ist ein wirtschaftlicher Totalschaden. red