Der WSV Oberwarmensteinach führte auf der Brandloipe am Ochsenkopf seinen traditionellen Bauer-Reichenberger-Traßl-Gedächnislauf durch. Gleichzeitig ging der Lauf in die Wertung des Nordbayercup 2015/16 ein.
Auch wenn man es am Fuße des Ochsenkopfes kaum noch glauben konnte, fanden die Sportler auf der Brandloipe ideale Bedienungen vor: Sonnenschein, ausreichend Schnee, eine sehr gute Loipe und demensprechend jede Menge Zuschauer und gute Laune.
Je nach Altersklasse mussten die 109 Starter in der klassischen Technik die 1,9 Kilometer lange Runde der Brandloipe bis zu fünfmal absolvieren. Die Aktiven des TSV Mönchröden zeigten dabei wieder sehr gute Leistungen und sammelten fleißig Punkte für die Wertung des Nordbayern-Cups. Cecil Kümpel startete in der stark besetzen Klasse W11, über 1,9 Kilometer und kämpfte mit um Podestplätze. Am Ende wurde sie Dritte in 8:59 Minuten.
Auch die Mönchrödener Senioren überzeugten und holten noch dreimal Gold und einmal Silber. Marlen Graf gewann ihre Dammenwertung W31 über dreimal 1,9 Kilometer in 27:56 Minuten.
Die Herren mussten fünfmal die 1,9 Kilometer Strecke absolvieren. Dabei gewann Martin Bauer in der Herren M31 in 36:18 Minuten. Dem wollte Ralf Barocke in nichts nachstehen und sicherte sich den Sieg in der Herrenklasse M41 in 37:09 Minuten. Das gute Abschneiden der Möchrödener Skilangläufer komplettierte David Schäfer bei der Herren M51 mit dem 2. Platz in 36:50 Minuten. ds