Schwarzach — Schon ein ganzes Jahr warten die "Großen" des Waldorfkindergartens auf diesen einen Tag. Mit Rucksäcken und guten Schuhwerk wanderten die Kinder los. Sie kennen den Weg gut und doch gibt es immer etwas Neues zu entdecken: das Korn, das schon reif und golden ist. Oder kleine, süße Walderdbeeren. Außerdem eine Ameisenstraße auf dem Weg, über die man mit einem großen Sprung hinüber musste, um die kleinen Tiere nicht zu zertreten.
Nach einem feinen Picknick am Waldrand kamen die Kinder in Schwarzach bei der Feuerwehr an.

Fachkundige Antworten

Kommandant Hühnlein begrüßt die Gäste fröhlich, und dann ging es schon los. Er erzählte den Kindern, welche Aufgaben die Feuerwehr hat und die Kinder fragten ihm ihrerseits viele Löcher in den Bauch, aber bekamen immer eine fachkundige Antwort.
Das große Feuerwehrauto mit seinen unzähligen Ausstattungen und Besonderheiten kennen zu lernen, war eine spannende Reise für sich. Hühnlein zeigte und erklärte nicht nur alles sehr lebendig und anschaulich, sondern die Kinder durften auch fast alles anfassen. red