Zum Ausdruck gebrachte Leidenschaft für böhmische Weisen und musikalische Versiertheit gaben sich am Sonntagnachmittag die Hand beim Konzert von Dieter und seinen Musikanten im Festsaal. Rund 200 Zuhörer genossen die akustisch bunte Darbietung des vielköpfigen Ensembles.
Ob Trompete, Querflöte oder Tuba - wenn Dieter und seine Musikanten spielen, verkörpern sie Freude am Musizieren und stecken das Publikum mit dieser Begeisterung immer wieder an. "Aus ganzem Herzen Blasmusik" lautete der Titel eines der Stücke.
Versonnen lauschten die Gäste dem "Flügelhorn-Feeling" oder der vertonten "Träumerei". Charmant-humorvoll wie immer schlüpfte der Dirigent des Ensembles, Dieter Zapf, in die Rolle des Moderators. Der Funke zum Publikum sprang wie sonst auch schnell über. "Happy Birthday, lieber Matthias", sang der ganze Saal mit, als die Musiker einem Ensemblemitglied zwischendurch ein Ständchen brachten.


Löffelmeister-Polka

Höhepunkt des Konzertes waren mehrere gelungene Solodarbietungen. So erfreuten Carina Treml und Stefan Buron mit dem Flötenstück "Zwei charmante Lockvögel" oder Martin Gmell und Petr Horejsi an der Trompete mit "Trumpet Hearts". Rhythmisch klatschte das Publikum mit bei der fröhlichen Löffelmeister-Polka, in der Schlagzeuger Helmut Neuberger als "Löffelmeister" mitwirkte. Nicht unerwähnt bleiben soll Jasmin Zapf. Zusammen mit ihrem Vater trat die blinde Tochter des Dirigenten im Duett auf, begeisterte am Mikro etwa mit dem Lied "Das goldene Flügelhorn".
Zum Abschluss gaben Dieter und seine Musikanten den "Salemonia Marsch" zum Besten sowie - quasi als finale furioso - den "Alten Dessauer" mit atemberaubenden Trompeten-Soli von Dominik Zapf.
Dirigent Dieter Zapf brachte seine Freude über das Kommen so vieler Blasmusikfreunde zum Ausdruck, vergaß in seinen Worten aber auch nicht den Dank in Richtung des Bezirksklinikums dafür, dass das Ensemble hier regelmäßig proben kann.
Ein "Schade" war in den Augen der Zuhörer nach dem letzten Akkord zu erkennen. Doch es gibt freilich ein Wiedersehen mit Dieter und seinen Musikanten.
So ist beispielsweise im März kommenden Jahres anlässlich des fünfjährigen Bestehens der Kapelle ein Sonderkonzert in Bad Staffelstein geplant. Nähere Einzelheiten werden zu gegebener Zeit bekanntgegeben. dell