Michael Busch

Klare kurze Ansage: "Wir haben hier ein Badeöl, das ein wenig wie das Eis Dolomiti riecht, und wir wollen etwas wertvolleres!" Nicola, Marie und Svenja schauen den Redakteuren Bernhard Panzer und Michael Busch tief in die Augen und beide müssen erkennen: "Die meinen es ernst!"
Und so wird tief in der Kiste der Redaktion gekramt, um den Wert tatsächlich zu steigern. Für die eine Flasche Öl gibt es zunächst eine Redaktionstasse aus dem letzten Jahrhundert ("Praktisch unbezahlbar!"). Draufgelegt wird ein Lebkuchenherz des Eigenproduktes der Mediengruppe Oberfranken mit dem Schriftzug Landmadla ("Das gibt's nur 40 mal in ganz Franken!") und ein chinesisches Taschenradio ("Die reden in dem Radio sogar Fränkisch!").


Tauschen bis zum Eigenheim

Die drei Schülerinnen erzählen, dass diese Idee im Rahmen der zurzeit laufenden Projekttage gekommen sei. Es gibt dazu zwei bekannte Vorbilder. Das eine ist das Märchen "Hans im Glück", der mit einem Goldklumpen startend so lange tauschte, bis ihm die zuletzt auf diesem Wege gewonnenen Steine in den Brunnen fielen. Das andere Vorbild ist der Kanadier Kyle MacDonald. Auf seiner Website bot er eine rote Büroklammer zum Tausch an. Über 14 Tauschstationen (u. a. eine Filmrolle im Tausch für eine Schneekugel der Band Kiss) schaffte er es bis zum Eigenheim.


Ein Abnehmer für die Tasse

Das klappte bei den drei Damen des Liebfrauenhauses nicht ganz. Das könnte aber auch daran liegen, dass sowohl das chinesische Radio als auch das "Landmadla-Herz" nicht mehr zum Tausch angeboten wurden. "Die Gegenstände fanden wir so cool, dass wir die auf alle Fälle als wertvoll eingestuft und behalten haben", erzählten Marie und Nicola im Nachhinein. Die Tasse habe aber einen Abnehmer gefunden, einen echten Sammler, wie die Mädchen betonten. Der bot nämlich einen speziellen Eierkocher an, der piepst, wenn die Eier fertig sind. Die drei Schülerinnen waren jedenfalls begeistert.
Vorgestellt wird deren Projekt, wie viele andere Projekte auch, am Freitag beim Sommerfest. Dort werden die Schülerinnen erzählen, wie lange das Tauschprozedere dauerte und wie sie gehandelt haben. Und wie sie beim Fränkischen Tag erfolgreich gefeilscht und getauscht haben.