Fäuste flogen
auf dem Annafest

Insgesamt drei Körperverletzungs-Delikte meldet die Polizei in dere Nacht zum Samstag auf dem Annafestgelände. Ein angetrunkener 21-Jähriger geriet mit einem 46-Jährigen in Streit und schlug ihm kurzerhand einen Bierkrug an den Kopf. Der Mann erlitt durch den Schlag ein Hämatom am Kopf.
Zu einer weiteren Tätlichkeit kam es zwischen einem erheblich alkoholisierten 19-Jährigen und einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes. Der junge Mann tanzte ausgelassen auf einem Biertisch und wollte auch auf Aufforderung nicht vom Tisch herabsteigen. Deshalb verlieh der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes seiner Aufforderung Nachdruck, indem er den jungen Mann mit der Faust gegen seinen Arm stieß.
Schließlich gerieten zwei Männer im Alter von 30 und 50 Jahren bei der Pfandrückgabe in Streit. Die Streitigkeit gipfelte in einem Fausthieb ins Gesicht, den der 30-Jährige dem älteren Kontrahenten versetze. Der Mann erlitt durch den Schlag eine Prellung am Kopf. In allen drei Fällen ermittelt die Polizei.