Bereits im November 2013 war im Gemeinderat Aurachtal ein Neubau der Kindertagesstätte "Arche Noah" in Falkendorf diskutiert worden. Der Gemeinderat stand damals vor der Frage: Renovierung, Anbau oder Neubau? Das Gremium einigte sich darauf, dass ein Neubau Sinn mache, nachdem die Kindertagesstätte nicht nur räumlich an ihre Grenzen stößt, sondern auch aus energetischen Gesichtspunkten nicht mehr zeitgemäß sei und ein dringender Sanierungsbedarf bestehe.
Erschwerend kam hinzu, dass es auf dem jetzigen Grundstück keine Fläche für eine Erweiterung oder einen Neubau gibt, und es wurde beschlossen, zügig einen neuen Standort auszuloten, um einen Neubau in Angriff nehmen zu können. Nun soll nahe den Tennisplätzen auf einem gemeindeeigenen Grundstück die neue Kindertagesstätte errichtet werden, weshalb der Gemeinderat den Bebauungsplan "Am Tennisplatz" entsprechend änderte. Um mögliche Verfahrensverzögerungen zu vermeiden, wurden Teilflächen, die nicht für die Realisierung der Kindertagesstätte benötigt werden, herausgenommen. Während der Diskussion einigten sich das Gremium und Planer Olaf Bäumer vom Büro Stadt und Quartier darauf, die bebaubare Fläche zu erweitern, für die artenschutzrechtliche Prüfung wurde ein Schwabacher Büro beauftragt.
In der gleichen Sitzung stellte Architekt Ralf Nadler dem Gremium das Ergebnis einer Machbarkeitsstudie vor. Wie Nadler erläuterte, wurde die Studie mit der Kindergartenleitung und dem Landratsamt abgestimmt, um eine möglichst exakte Kostenschätzung zu erreichen. Der Planer legte dazu auch die Entwurfsplanung eines einstöckigen Gebäudes in L-Form vor. Das Gebäude soll in verschiedene Bereiche aufgeteilt werden - Krippenräume, Kindergartenbereich, Verwaltung - und insgesamt 78 Kindern Platz bieten. Die Planung sieht zudem vor, dass der Krippenbereich erweitert werden kann und wenn nötig, auch eine Umnutzung zu einer Kindergartengruppe zu ermöglichen.
Der Rat beauftragte den Planer, ausgehend vom vorgestellten Entwurf eine Kostenschätzung zur Errichtung einer neuen Kindertagesstätte vorzulegen.