Auch der Marktgemeinderat Wirsberg sprach sich nach Neuenmarkt für einen Aufstufungsantrag der Kommunen Bad Berneck, Himmelkron, Marktschorgast, Neuenmarkt und Wirsberg zum gemeinsamen Mittelzentrum mit der Stadt Gefrees aus. Dem Antrag wurde auch eine Studie von Manfred Miosga von der Abteilung Stadt- und Regionalentwicklung am Geographischen Institut der Universität Bayreuth zum Entwicklungspotenzial dieser Kommunen beigegeben. In der Begründung zum Antrag auf Aufstufung zum gemeinsamen Sechsfach-Mittelzentrum wurde unter anderem angeführt, dass nach wie vor eine enge Kooperation im Rahmen eines Mittelzentrums für unabdingbar und, zusammen mit der Stadt Gefrees, für optimal gehalten wird.


Abwanderung entgegenwirken

Die aktuelle Fortschreibung des Landesentwicklungsprogramms Bayern erfordert nach deren Meinung aber auch das Hinterfragen und Überarbeiten des Zentrale-Orte-Systems in Nordostoberfranken: "Umwälzende Entwicklungen wie der demografische Wandel, der Trend zur Abwanderung aus ländlichen Regionen, der Mangel an qualifizierten Arbeitsplätzen und Defizite wie Hausärztemangel, Tourismusschwund und Verödung von Dörfern erfordern landesplanerische Neuansätze, die dem ländlichen Raum zukunftsweisende Entwicklungschancen eröffnen."
Die verstärkte interkommunale Kooperation auf Landkreisebene sowie im ILE-Projekt "Fränkisches Markgrafen- und Bischofsland" mit landkreisübergreifenden Initiativen hat die Kommunen bewogen, sich mit der Perspektive einer Neueinstufung im Landesentwicklungsplan Bayern als gemeinsames Entwicklungszentrum zu befassen.
Aktuelle Daten belegen, dass die verkehrsmäßig gut angebundenen Kommunen Bad Berneck, Gefrees, Himmelkron, Marktschorgast, Neuenmarkt und Wirsberg die Negativtrends in verkehrsaderferneren Gebieten Oberfrankens derzeit erst in gebremster Form erleben. In dem Antrag heißt es weiter: "Mit Hilfe einer neuen, zentralörtlichen Positionierung können Strukturen geschaffen werden, die den Gemeinden Instrumente an die Hand geben, um die Nähe zu den internationalen Verkehrsachsen im Sinne des Ausbaues zentralörtlicher Einrichtungen der gehobenen Versorgung zukunftsorientiert zu nutzen. Positive Signale wie stabilere Einwohnerzahlen, ein dichteres Einzelhandelsnetz, schulische Entwicklungsmöglichkeiten, eine stärkere wirtschaftliche Verdichtung und kurze Wege zu Bahn und Straße bieten vielfältige Kristallisationskerne für einen weiteren Ausbau als Wohn-, Wirtschafts- und Erholungsraum. Die rasante wirtschaftliche Entwicklung des Kleinzentrums Himmelkron mit einem ständig wachsenden Potenzial an Neuinvestitionen und Arbeitsplätzen am europäischen Verkehrsknotenpunkt A 9/A 70/ B 303 führt zu einer immer bedeutsamer werdenden, gewerblichen Versorgungsfunktion für die umliegende Region."


Die passenden Grundlagen

Auch die Kommunen Bad Berneck, Gefrees, Marktschorgast und Neuenmarkt können für die wirtschaftliche Zukunft auf maßgeschneiderte Gewerbeflächenreserven bauen. Der staatlich anerkannte Luftkurort Wirsberg bietet zusammen mit Bad Berneck und dem Erholungsort Marktschorgast zusätzlich traditionelle Grundlagen für einen weiteren Ausbau des Wirtschaftszweiges Tourismus. Überregionale Einrichtungen wie das Deutsche Dampflokomotiv Museum Neuenmarkt und das kreiseigene Jugendtagungshaus Wirsberg sind bereits vorhanden. Die genannten Orte bringen somit beste Voraussetzungen mit, um als Kristallisationskern Arbeitsplätze für umliegende, strukturschwächere Räume aufzubauen.