"Untersteinbach 1945 bis 1950" ist eine Veranstaltung überschrieben, die am Montag, 31. Oktober, um 12 Uhr im Gasthaus Michel beginnt. Anlass für diese Zusammenkunft ist, dass Micha Platzer zu Besuch ist.
Er hatte als Flüchtlingskind diese Jahre in Untersteinbach verbracht und hat später seine Erinnerungen in dem Buch "Das Dorf" niedergeschrieben. Seine detaillierten Schilderungen des Dorflebens, jedes einzelnen Anwesens und vieler Personen bezeichnet er selbst als eine "Liebeserklärung".
Aus Reval kommend, heute die estnische Hauptstadt Tallinn, hatte seine Familie Zuflucht im Steigerwald gesucht und fand dort Unterstützung. Wie spannend das Dorfleben für den Buben war, das schildert das Buch, das zahlreiche Untersteinbacher in ihrem Schrank stehen haben.
Das Wiedersehen für alle Interessierten beginnt mit einem Mittagessen; daran soll sich ein Rundgang durch Untersteinbach einschließlich Besuch des "Käppela" anschließen. Auch abends werde man sich noch einmal im Gasthof zusammensetzen, heißt es in der Einladung, die sich an alle richtet, die sich für das Thema interessieren. sw