Seubersdorf — Der Hardcore, die radikalere und mit Metal-Elementen gespickte Weiterentwicklung des Punk-Rocks, ist wieder in aller Munde. Auch bei der Seubersdorfer Dorfjugend, die unterstützt von Brandy Schäck aus Peesten, alle Jahre wieder im Frühjahr im heimeligen Feuerwehrstadel den Punk abgehen lässt, steht diese Musikrichtung hoch im Kurs.
Gleich zwei der vier Bands, die am Samstag, 16. Mai, ab 20 Uhr spielen werden, stammen aus diesem Bereich: Die Kulmbach-Altenkunstadter Hardcore-Legende "Arrested Mind" feiert nach etlichen Jahren Pause ihre Wiederauferstehung. Der Nachwuchs gibt sich mit der preisgekrönten Band "Cycoside" um den Fesselsdorfer Bassisten Jörg Bergmann die Ehre. Dazu gesellen sich die Punkkapelle "Evidence 399" um den Kulmbacher Daniel Feulner und die Stoner-Rock-Formation "Theory Of Mind", die auch beim diesjährigen Altstadtfest in Kulmbach groß auftrumpfen will.
Die beiden Hardcore-Kapellen stellen beim Konzert auf Weismains Jurahöhen ihre aktuellen Alben vor. "Ladies and Gentlemen! Wir sind überaus stolz euch mitteilen zu können, dass die Aufnahmen zu unserer ersten acht Stücke umfassenden CD ,Let The Riot Begin' vollendet sind", schwärmen Schlagzeuger Frank Bauernschmitt, Gitarrist Andre Müller (Gitarre), Bassist Jörg Bergmann und Sängerin Nathalie Dombrowski von der Gruppe "Cycoside" auf ihrer Facebook-Seite.
Möglich gemacht hat es der Sieg beim Kulmbacher Bandcontest im Januar dieses Jahres, wo sie eine CD-Aufnahme im Wert von 1000 Euro gewannen. Doch damit nicht genug: Mit ihrem Sieg beim Vorentscheid im Kronacher Jugend- und Kulturtreff "Struwwelpeter" zum renommierten Festival "Die Festung rockt" auf der Festung Rosenberg, das am 30. Mai stattfindet, machte das Quartett das oberfränkische Double perfekt.

Schöne Erinnerungen

Für Gitarrist Lars Bischoff aus Altenkunstadt und seine Bandkollegen Bassist Bernd Walther, Schlagzeuger Simon Ries, Gitarrist Michael Thienel und Sänger Sachscha Nießner, die allesamt aus Kulmbach stammen, ist der Auftritt ein ganz besonderer. "In dem idyllischen Feuerwehrstadel auf dem Weismainer Jura hatten wir mit unserer Band ,Arrested Mind' vor 16 Jahren unser letztes Konzert", erzählt Bischoff. Auch "Arrested Mind" stellt in Seubersdorf einen Tonträger vor. Die Stücke darauf sind allerdings nicht nietnagelneu, sondern älteren Datums. "Burned" heißt der Sampler. Neben Klassikern aus den Alben "Father" (1994) und "You Will Drown" (1997) befinden sich auch bislang unveröffentlichte Songs aus den späten 90er Jahren auf dem Album.