Der 1. Skat Club Coburg spielt zurzeit in der höchsten bayerischen Liga, der Oberliga, und kann in die Regionalliga aufsteigen. Das Team aus Elisabeth Weber, Norbert Schmied, Andreas Blohmann und Thomas Flurschütz nimmt nach drei Spieltagen einen Aufstiegsplatz ein. Beim ersten Spieltag in Creglingen fuhr das Team von möglichen sechs Punkten vier ein. Nur drei Punkte waren die Ausbeute am zweiten Spieltag in Roth, während dort beim dritten Spieltag alle sechs Punkte zum 1. Skat Club Coburg gingen.
Die Vestestädter stehen nun mit 24 308 Spiel- und 13 Wertungspunkten auf dem zweiten Platz in der Tabelle. "Vor uns liegt nur der Skat Club ,Ohne Vier‘ aus Heidenheim mit 13 Wertungs- und 25 076 Spielpunkten", erklärt Thomas Flurschütz.
Die nächsten Spieltage sind am 10. September in Feucht. Ein Spieltag besteht jeweils aus zwei Serien mit je 48 Spielen, wobei der zweite und dritte sowie der vierte und fünfte Spieltag immer zusammengelegt werden. Demnach werden jeweils viermal 48 Spiele absolviert. Skat wird von der Landes- bis zur 1. Bundesliga gespielt. Wer Interesse an diesem Kartenspiel hat, ist jederzeit freitags ab 19 Uhr im Schützenhaus Creidlitz willkommen. ake