Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei, die in Ebern endete, hat sich ein Audi-Fahrer am Mittwoch geliefert. Sein Versuch, der Polizei zu entkommen, fruchtete allerdings nicht, vielmehr dürfte ihm das Verhalten einigen Ärger einbringen.
Am Mittwoch, gegen 17 Uhr, so meldete die Polizeiinspektion Bamberg-Land, wollte eine Streifenbesatzung den Fahrer eines grauen Audi zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle anhalten. Den Anhaltesignalen der Beamten leistete er jedoch keine Folge, sondern erhöhte seine Geschwindigkeit und versuchte, sich durch Wegfahren der Kontrolle zu entziehen. Die Beamten folgten ihm. Unterwegs überschritt der Audifahrer mehrfach die zulässige Höchstgeschwindigkeit und überholte bei seiner riskanten Fahrt mehrere Fahrzeuge. Im Bereich Ebern wurde die Verfolgung des Flüchtigen schließlich abgebrochen, teilen die Beamten mit. Eine Fortsetzung wäre offenbar zu riskant gewesen.
Doch die Beamten waren am längeren Drücker, denn der Fahrer konnte inzwischen ermittelt werden. Die Polizei bittet nun zur Unterstützung ihrer Ermittlungen um Zeugenaussagen: Verkehrsteilnehmer, die gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg Land unter Telefonnummer 0951/9129310 in Verbindung zu setzen. red