Mit der Weihnachtsfeier im Saal von St. Otto fand der Liederkranz 1861 einen würdigen Rahmen für seine Mitgliederehrungen. Im weihnachtlich geschmückten und vollbesetzten Saal konnte die Vorsitzende Ursula Welker nicht nur viele Mitglieder begrüßen, sondern auch Bürgermeister German Hacker (SPD) und Chorleiter Gerald Fink. Dieser griff auch bei der Weihnachtsfeier in die Tasten, um die diplomierte Musikpädagogin und Stimmbildnerin bei ihren Liedern zu begleiten. Die HerzoSingers trugen mit einem heiteren fränkischen Weihnachtsgedicht und einem Hirtenspiel sowie einem Vortrag zum Gelingen des Abends bei. Zudem wurden alle Besucher zum Singen eingeladen.
Tradition ist auch der Jahresrückblick von Georg Hutter, der die Höhepunkte des Jahres mit seiner Kamera eingefangen hatte. So konnten die Mitglieder Auftritte, Altstadtfest, Konzerte und Reisen nochmal an sich vorbeiziehen lassen. Bürgermeister Hacker lobte in seinem Grußwort die Chöre des Liederkranzes, die jedes Jahr einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Leben der Stadt leisteten. Nach dem offiziellen Teil ließen die Teilnehmer den Abend dann gemütlich ausklingen. Gerald Fink überreichte als Kreischorleiter des Fränkischen Sängerbundes Urkunden und Nadeln an langjährige Mitglieder und aktive Chormitglieder.
Richard Sänger