von unserer Mitarbeiterin Heike Schülein

Kronach — Beste Stimmung bei Läufern und Zuschauern, eine sehr gute Organisation und sportliche Top-Leistungen - der 21. Lucas-Cranach-Lauf war wieder einmal gleich in mehrfacher Hinsicht ein voller Erfolg. Das Organisationsteam vom ASC Marktrodach, das den einst von Uli Zeuß ins Leben gerufenen Lauf seit 2010 in Eigenregie durchführt, leistete wiederum ganze Arbeit.
Maßgeblich zur guten Stimmung trugen die vielen Zuschauer im Start-/Zielbereich und auf der Strecke bei. Erstmals gingen heuer auch 22 Nordic-Walker über zehn Kilometer an den Start. Insgesamt beteiligten sich 406 Sportler am Lucas-Cranach-Lauf.

Felix Mayerhöfer gewinnt

Höhepunkt war natürlich der Hauptlauf, an dem 176 Läuferinnen und Läufer teilnahmen. Jüngste Teilnehmerin war Marie Häfner (Jahrgang 2004), die zusammen mit ihrem Vater Stefan (beide FC Burggrub) die 9,78 Kilometer lange Strecke in einer Zeit von 1:04:08 Stunden meisterte. Sieger mit klarem Abstand wurde Felix Mayerhöfer, der für die Siegmund-Loewe-Realschule an den Start ging und das Ziel nach 34:47 Minuten erreichte. Zweiter wurde Christopher Dels (Bamberg, 35:58) vor Volkmar Wolfrum (Münchberg, 36,44).
Bei den Damen trug sich Vorjahressiegerin Ulrike Schwalbe (ATS Kulmbach) in 39:44 Minuten erneut in die Siegerliste ein. Zweite wurde Carmen Schlichting-Förtsch (SC Kemmern, 40:58). Platz 5 belegte Karin Zohner (ASC Marktrodach) in 47:44 Minuten.
Den Hobbylauf über 4890 Meter mit 117 Startern entschied bei den Herren der Kronacher Alexander Dautel in 16:58 Minuten. Es folgten Jonas Geiger (TSV Brendlorenzen, 17:08) und der Sieger der Vorjahre, Alexander Finsel (TV 1848 Coburg, 17:29). Bei den Damen gewann Lea Süß (LAC Quelle-Fürth, 20:11) vor der Vorjahressiegerin Corinna Zohner (Siegmund-Loewe-Realschule, 21:44) und Annemie Guggemos (RVC Trieb, 22,36).
Erstmals wurde ein "Kapuziner Alkoholfrei Walk" initiiert. 22 Walker und Walkerinnen nahmen teil. Bei den Herren gewann Viktor Penner (TSV Mönchröden, 1:09:04) vor Frank Lunkenbein (SV Spechtsbrunn, 1:09:42) und Anton Wartha (Stadtsteinach, 1:10:27). Bei den Damen siegte Kornelia Lunkenbein (SV Spechtsbrunn, 1:22:11) vor Anette Fischer (1:27:01) und Heike Müller (beide Floßteigrunners, 1:27:11). Alle Finisher erhielten ein T-Shirt, die jeweils schnellsten Damen und Herren zudem Pokale.
Beim Schülerlauf hatten 91 Jungen und Mädchen ihren großen Auftritt und stellten sich der sportlichen Herausforderung über die 2050 Meter lange Festungsrunde. Schnellster Schüler war Max-Larin Thiele (Siegmund-Loewe-Schule) mit einer tollen Zeit von 7:33 Minuten, gefolgt von Lukas Hoffmann (DJK Vorra, 7:38) und Lukas Zipfel (Siegmund-Loewe-Schule, 8:15). Bei den Schülerinnen belegten wie im Vorjahr Johanna Pompe (TSV Mönchröden, 8:17), Sarah Gottschalk (ohne Verein, 9:14) und Jona Renk (Siegmund-Loewe-Schule, 9:39) die ersten drei Plätze. Für alle Starter gab es Urkunden, Medaillen und ein T-Shirt.
Beim Rahmenprogramm ließ Moderator Joffrey Streit (Oberfranken-TV) Athleten und Prominente zu Wort kommen, etwa Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein, der als Schirmherr den Startschuss gab. Ihm, dem Team der Jugendherberge sowie allen Helfern und den Sponsoren galt der Dank von Franz Mairoser (ASC Marktrodach). Er führte die Siegerehrung des Schülerlaufs zusammen mit Ben Behrschmidt (Firma Behrschmidt, Wallenfels), Karin Elsel (Raiffeisen-Volksbank) sowie BLSV-Kreisvorsitzendem Karl H. Fick durch. Dieser dankte bei der Siegerehrung des Hobby- und Hauptlaufes in der Festungsherberge beim ASC Marktrodach mit Jörg Krank und Dieter Witterauf.
Die Ergebnislisten sind im Internet unter www.asc-marktrodach.de abrufbar.