Lichtenfels — Die Turnerschaft Lichtenfels trat mit 17 Sportlern beim Abendsportfest in Forchheim an. Für die Athleten war es der erste Freiluft-Wettkampf in dieser Saison.

800-Meter-Lauf

Gute Ergebnisse erzielten die TS-Läufer über 800 Meter. Johanna Krauß siegte in der Altersklasse W9 mit 2:59,16 Minuten. Dana Feil toppte ihre Bestleistung aus dem Training um zehn Sekunden und wurde mit 3:30,42 Minuten Siebte. Bei den Jungen M10 dominierte Pascal Renner mit einem Vorsprung von fast acht Sekunden in persönlicher Bestleistung von 2:50,52 Minuten. Katharina Hofmann wurde in der Klasse W11 Vierte mit 3:15,25 Minuten. Nur 2:44,18 Minuten benötigte Tanaya Betz und holte Rang 1. Hannah Löhner hatte unglaubliches Pech. Gleich zu Beginn trat ihr eine Läuferin auf die Ferse, weshalb sie in der ersten Runde einen Schuh verlor. Dehalb musste sie aufgeben.

Staffellauf

Die jüngsten Mädchen des Teams, Annika Bendig, Dana Feil, Johanna Krauß und Fiona Hoffmann überzeugten in der Klasse U10. Mit großem Abstand auf die folgenden Mannschaften holten sie sich den Titel über viermal fünfzig Meter mit einer Zeit von 33,62 Sekunden. Auch Elena Eichner, Katharina Hofmann, Laney Schmid und Kiara Hoffmann in der U12 siegten mit deutlichem Vorsprung in 31,54 Sekunden.
In der U14 gab es ein spannendes Rennen. Die TS-Kontrahenten waren gleich drei Teams der LG Bamberg. Für Tanaya Betz, Sunna Bitzer, Lejla Palos und Hannah Löhner war es das erste Rennen über eine Distanz von viermal 75 Meter. Beim letzten Wechsel passierte den TSlerinnen ein Fehler, was wertvolle Zeit kostete. Dennoch konnte die Schlussläuferin noch eine Gegnerin überholen, was den dritten Rang bedeutete (46,20 Sekunden).
In der Staffel über viermal hundert Meter der U16 holten Leoni Güttler, Katrin Grötzbach, Amely Kosok und Lara Zitzelsberger das nächste Gold für die TS Lichtenfels. Mit einer Zeit von 53,20 Sekunden hatten sie einen Vorsprung von 2,65 Sekunden auf das zweitplatzierte Team aus Forchheim.

Sprint

Die Sprintdisziplin wurde beim Abendsportfest erst ab der U18 ausgetragen. Das scheute die Lichtenfelser U16-Mädels nicht - sie starteten einfach eine Klasse höher. Leoni Güttler war in Topform, sie wurde Erste mit einer Zeit von 12,79 Sekunden. Katrin Grötzbach folgte auf Platz 8 (13,66), Amely Kosok wurde Zehnte (13,78) und Lara Zitzelsberger landete auf Rang 13 (14,48). Mit der Bilanz von sieben ersten Plätzen, einem dritten Rang und weiteren guten Platzierungen schauen die Trainer Daniel Schmid und Helmut Vetter zuversichtlich in die weitere Saison. Der nächste Wettkampf findet am 16. Mai in Hof statt. red