Danke sagen, sich kennenlernen, Deutschkenntnisse verbessern und natürlich auch ein wenig feiern war die Intention eines gemütlichen Beisammenseins im Aschbacher Wohnheim für Asylbewerber. Die Bewohner und das Team der ehrenamtlichen Helfer hatten dazu eingeladen und alles liebevoll vorbereitet. Aus Algerien, Armenien, Aserbeidschan, Äthiopien, Pakistan, Russland, Syrien, Tschetschenien und der Ukraine kommen die Asylbewerber, die in der Herberge am Erlenweg Unterkunft gefunden haben.
Die Kinder der ausländischen Mitbürger servierten mit großem Eifer und wurden von den Besuchern mit viel Lob belohnt. Bewohner und Gäste freuen sich bereits jetzt auf das nächste Treffen.
Evi Seeger