Kronach — Bei den Wahlen auf der Mitgliederversammlung des Aktionskreises Kronacher Synagoge wurden Odette Eisenträger-Sarter (Vorsitzende), Gisela Zaich (Zweite Vorsitzende), Peter Steinhäußer (Dritter Vorsitzender) und Andreas Wolf (Schatzmeister) wiedergewählt. Die bisherige Schriftführerin Ursula John-Grafe kandidierte nicht mehr. Als neuer Schriftführer wurde Jürgen Sascha Hanke gewählt. Als Kassenprüfer wurden Christine Zenk und Hans-Georg Erath bestellt.
Zweite Vorsitzende Gisela Zaich gab eine kurze Vorschau auf 2015. Ein Bericht über die Vorbereitungen zur Ausstellung "Die Bambergers - eine jüdische Familie aus Kronach" folgte, die von 1. Juni bis 30. August 2015 in der Synagoge Kronach stattfindet. Ebenso wurde über die Gespräche mit der Stadt Kronach über die Neugestaltung der Gedenkstätte für die Kronacher Juden auf dem Friedhof berichtet. Stiftungsrat Dietmar Lang sagte einen Zuschuss zur Ausstellung Bamberger zu. Anschließend wurde noch auf die 32. Kunst Art Kronach hingewiesen, die an den Wochenenden 6./7. und 13./14. Dezember von 14 bis 19 Uhr in der Synagoge stattfindet. red