Haßfurt — Das Bibliotheks- und Informationszentrum (Biz) in Haßfurt gab eine Abschlussparty für den Sommerferien-Leseclub "Lesen was geht". Dabei wurden die eifrigsten Leser ausgezeichnet, wie das Biz mitteilte.
129 Kinder hatten sich in diesem Jahr angemeldet, um über die Sommerferien neue, spannende und lustige Bücher aus dem Bestand des Biz Haßfurt zu lesen und zu bewerten. Jede ausgefüllte Bewertungskarte wurde gezählt und brachte ab drei abgegebenen Karten eine Urkunde ein. So schaffte die fleißigste Leserin, Anna-Maria Gebhardt aus Knetzgau, mit 39 abgegebenen Bewertungskarten den Rekord bei der Biz-Aktion.
Stellvertretender Landrat Oskar Ebert hielt die Aktion zur Leseförderung für so wichtig, dass er es sich nicht nehmen ließ, persönlich zur Veranstaltung zu kommen. Er loste jedem der über 70 Kinder einen Tombolapreis zu. Den Hauptpreis, einen Besuch der Burg Rabenstein mit der Sophienhöhle für die ganze Familie, gewann Mirjam Dawud aus Haßfurt. red