Bamberg — Der Zweckverband Müllheizkraftwerk Stadt und Landkreis Bamberg setzt in diesem Jahr die Gesamtsanierung seines Fernwärmenetzes im Hafengebiet fort. Auf dem Betriebsgrundstück Rheinstraße 6 wird die Fernwärmeleitung zwischen dem Müllheizkraftwerk und der Rheinstraße/Einfahrtstor erneuert, teilt der Zweckverband mit. Die Baumaßnahme erfolgt ab sofort in der Betriebsstraße an der Waage vorbei und nimmt einen Teil des An- und Abfahrtsweges in Anspruch. Die Arbeiten werden bis Mitte Oktober dauern.
Der Anlieferverkehr wird dauerhaft zweispurig gewährleistet bleiben. Zeitweilige kurze Behinderungen durch Baustellenverkehr können aber nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Der Zweckverband bittet Kleinanlieferer während der Zeit der Baumaßnahme auf direkte Anlieferungen von Haus- und Sperrmüll in das Müllheizkraftwerk zu verzichten und die vielfältigen Entsorgungsangebote von Stadt und Landkreis Bamberg zu nutzen.
Dadurch soll die Verkehrs-Infrastruktur auf dem Betriebsgelände entlastet und eine reibungslose Anlieferung der öffentlichen Entsorgungsfahrzeuge sichergestellt werden. red