Lanzenreuth — Bei der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr stand die Wahl des neuen ersten Vorsitzenden im Vordergrund. Nachdem der ehemalige erste Vorstand überraschend zurückgetreten war, wurde die neue Vorsitzende, Angela Schmidt, einstimmig gewählt. Sie wird ihr neues Amt vorerst für ein Jahr ausüben. Schmidt wolle insbesondere auch die jüngere Generation an den ehrenamtlichen aktiven Dienst heranführen.
Ein weiteres Thema war die Einführung des Digitalfunks in der Region. Martin Bernreuther erläuterte, dass die Einbaukosten der neuen Digitalfunkgeräte sich im Markt Thurnau auf einen knapp fünfstelligen Bereich belaufen. Jedoch hält er es für wichtig, dass die Wehren für den Ernstfall gerüstet sind. Kreisbrandmeister Udo Herrmannsdörfer äußerte dazu, dass auch die Feuerwehr Lanzenreuth zwei Digitalfunkgeräte bekomme. Die aktiven Feuerwehrleute sollen nach und nach auf die neuen Geräte geschult werden. Er bedankte sich außerdem für den Löscheinsatz der Feuerwehr beim Brand der in nächster Nachbarschaft liegenden Gößmannsreuther Schule im Oktober vergangenen Jahres. Abschließend wurde Erhardt Bär zum Ehrenmitglied ernannt. red