Zum Abschluss der Vorrunde in der Radball-Bayernliga waren Andreas und Dennis Klinger (RVC Steinwiesen II) in Gaustadt nicht zu stoppen. Mit fünf Siegen verbesserten sie sich auf den fünften Platz, nachdem sie zum Auftakt nicht antreten konnten.

Steinwiesen - Goldbach 6:5
Die Rodachtaler mussten zwar mehrmals einem Rückstand hinterher fahren, doch kurz vor Schluss überschlugen sich die Ereignisse. Steinwiesen ging erstmals in Führung, musste aber postwendend den Ausgleich hinnehmen. Den Anstoß spielte Dennis Klinger zu Andreas, der den Ball zum Siegtreffer in die Maschen hämmerte.

Steinwiesen - Straubing 8:5
Trotz der fünf Gegentreffer waren die Concorden jederzeit Herr der Lage.

Steinwiesen - Ismaning 7:4
Gegen die Oberbayern mussten die beiden Steinwiesener einen 0:1-Rückstand verdauen. Mit zunehmender Dauer bekamen sie das Geschehen in den Griff und hatten keine Probleme, den dritten Tagessieg einzufahren.

Steinwiesen - Kissing III 5:2
Gegen den bisherigen Rangzweiten lagen die Klingers mit 0:2 hinten. Nun wechselten sie ihre Positionen. Andreas konnte sich im Angriff besser in Szene setzen, und Dennis stand sicher zwischen den Pfosten. Mit dieser Umstellung wurde die Partie noch gedreht.

Steinwiesen - Gaustadt I 9:3
Gegen Gaustadt gelang Steinwiesen fast alles, so dass ein Kantersieg die Folge war.
Tabelle:
  1. Goldbach 60:29 30
  2. Kissing II 58:41 26
  3. Gaustadt III 61:41 25
  4. Kissing III 62:34 24
  5. Steinwiesen II 46:45 22
  6. Kissing ZSR 39:48 15
  7. Stein III 38:36 14
  8. Stein IV 31:42 14
  9. Gaustadt I 35:46 12
10. Straubing 35:50 12
11. Ismaning I 34:49 11
12. Gaustadt II 31:47 10
13. Mü.-Moosach 35:57 10

Am 30. Januar besteht daheim die Chance, sich den Aufstiegsplätzen zu nähern. Die ersten drei Mannschaften nehmen nämlich an den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga teil. Die Gegner sind Gaustadt II und III sowie Stein III und IV. hf