Ebermannstadt — Im Rahmen des laufenden Isek-Prozesses sind die Ebermannstadter für Montag, 30. November, ab 19 Uhr in die Aula der Grund- und Mittelschule zur "Analysewerkstatt Verkehr" eingeladen. Veranstalter ist nicht die CSU, wie irrtümlich gemeldet, sondern die Stadt Ebermannstadt. Gastgeberin ist Bürgermeisterin Christiane Meyer (NLE).
Mitarbeiter des Verkehrsforschungsbüros Transver aus Hannover, die mittlerweile die Daten der Verkehrszählung Ende September ausgewertet haben, werden im Rahmen einer Präsentation insbesondere die Wirkung einer möglichen Ortsumfahrung aufzeigen. In einem zweiten Teil haben die Bürger in thematischen Workshops die Gelegenheit, strukturiert und anschaulich Rückmeldung zu geben und die Verkehrssituation aus Sicht der Autofahrer, der Radfahrer oder der Fußgänger mit Blick auf den ÖPNV aufzuzeigen. Die Veranstaltung moderieren die Isek-Planer Reinhard Hutzelmann und Jörg Franke. DasVeranstaltungsende ist für 22 Uhr geplant. JH