Trosdorf — Am kommenden Donnerstag, 21. Mai, wird die Ampelanlage an der Straßenkreuzung B 26/St 2262/Industriestraße nördlich von Trosdorf vom Staatlichen Bauamt Bamberg offiziell in Betrieb genommen. Die neue Lichtsignalanlage ist verkehrsabhängig gesteuert und hat gesicherte Linksabbiegespuren, heißt es in der Mitteilung. Die Signalgeber sind in LED-Technik (40 V) mit größeren Leuchtfelddurchmessern ausgeführt. Des Weiteren verfügt sie über Zusatzeinrichtungen für Blinde und Sehbehinderte (akustische Signalgeber).
Die Kreuzung nördlich von Trosdorf ist in der Unfallstatistik als Unfallhäufungsstelle ausgewiesen. Der Neubau der Ampelanlage war erforderlich, um die Verkehrssicherheit im Kreuzungsbereich zu verbessern. Die Kosten der Anlage betragen einschließlich Tiefbauarbeiten rund 77 000 Euro. red