VON Franz Böhmer

Wiesen — Das "Altmainstadion" bot am Samstagnachmittag eine vorzügliche Kulisse für eine Gaudiolympiade unter Regie des "Stammtischs der Eierberg-freunde". Ausgetragen wurden die Disziplinen Tauziehen, Hindernisparcours und Fußballspiel auf dem Kleinfeld.
Viel Spaß gab es dabei nicht nur für die Teilnehmer, sondern auch für die zahlreichen Zuschauer. Moderiert wurde das Spektakel von Karl-Heinz Jäger.
Allseits herrschte Freude über den guten Zustand der Rasenfläche des Fußballfelds. Regelmäßig mäht Georg Meißner mit dem neu angeschafften Rasenmäher die Spielfläche und trägt für diesen guten Zustand die Hauptverantwortung.
Der Festgottesdienst am Sonntag in der dichtbesetzten St.-Andreas-Kirche wurde von Pfarrer Sebastian Palapparampil zelebriert.
Spaß und Unterhaltung gab es auch beim Hahnenschlag am Montag. Wie zu alten Zeiten kam der Dreschflegel zum Einsatz. Michael Jerutka und Stefan Baumann sorgten für die Organisation. Entgegen dem Brauch, dass ein lebender Hahn als Preis ausgelobt wird, galt es, drei Tongefäse in verschiedenen Größen zu treffen.
Die Treffer und somit auch drei Preise erzielten Bernhard Baumann, Christian Baumann und Klara Böhmer.
Mit einem kleinen Dreschflegel durften die Kinder im Anschluss ihre Treffsicherheit prüfen.