Altenkunstadt — Mit einem Happy End haben die Tischtennis-Herren des TTV Altenkunstadt die Saison in der Landesliga Nord-West beschlossen. Das 8:8 gegen den FC Hösbach reichte den Altenkunstadtern zum zweiten Platz im Abschlussklassement, da auch der Verfolger TV Etwashausen in Waigolshausen nicht über ein 8:8 hinauskam. Damit hat sich der TTV Platz 2 gesichert und kann an der Aufstiegsrelegation teilnehmen.
Die zahlreichen Zuschauer sahen in Altenkunstadt ein mitreißendes Match auf des Messers Schneide, da die Unterfranken ausgezeichnet mithielten und den Hausherren alles abverlangten. Die Hösbacher waren dem Sieg sogar näher als der TTV, führten sie doch bereits mit 7:4. Aber der Wille der Einheimischen, nicht zu verlieren, wurde am Ende noch mit einem Zähler belohnt.

Zwei Doppelniederlagen

Die Doppel liefen diesmal nicht nach Wunsch, mussten die Gastgeber doch zwei Niederlagen einstecken. Nur Hurina/Krug waren siegreich.
Der erste Durchgang im vorderen Paarkreuz gehörte dann aber den TTVlern. Miro Hurina besiegte Maier, und Mario Krug hielt Beisler ebenfalls mit 3:0 in Schach. Danach jedoch begann die große Zeit der Hösbacher. Frank Zeller und Tino Zasche verloren das Mittelfeldduell gegen A. Hein und M. Hein knapp. Zwei weitere unglückliche 2:3-Niederlagen mussten Holger Funke und Manfred Fischbach gegen Huttner und Arnold zum 3:6-Zwischenstand einstecken.
Hurina hielt mit viel Mühe Beisler im "Fünften" nieder, während Krug gegen Maier mit 1:3 unterlag. Dann war Spannung zwischen Zeller und M. Hein sowie bei Zasche gegen A. Hein angesagt. Beide lagen nach Sätzen mit 1:2 zurück, ehe sie wieder zu ihrem Spiel fanden und das Match noch jeweils mit 3:2 bravourös drehten. Dabei holte Zasche einen 6:10-Rückstand im Entscheidungssatz auf und gewann noch mit 12:10 unter dem Jubel der Fans. Den 7:7-Zwischenstand stellte dann Funke nach einem starken Auftritt gegen Arnold her.

Fischbach vergibt Matchball

Auf der anderen Platte führte Fischbach nach sehr guter Leistung mit 2:1 und 10:9. Matchball also für den Altenkunstadter. Aber der Unterfranke zog sein Angriffsspiel weiter durch und gewann mit 10:12. Im fünften Satz hatte Fischbach nichts mehr entgegenzusetzen und verlor glatt.
Wenigstens einen Punkt holen, lautete nun die Devise der TTVler. Der Druck lag auf Hurina/Krug. Beide zeigten eine klasse Vorstellung und siegten im Abschlussdoppel sicher mit 3:0.
Nach der Nachricht vom Remis des Kontrahenten Etwashausen in Waigolshausen durften sich die Altenkunstadter doch noch über die Saisonverlängerung in der Aufstiegsrelegation freuen. gi
Ergebnisse: Hurina/Krug - Maier/A. Hein 3:1, Zeller/Fischbach - Beisler/M. Hein 0:3, Funke/Zasche - Arnold/Huttner 1:3, Hurina - Maier 3:0, Krug - Beisler 3:0, Zeller - A. Hein 1:3, Zasche - M. Hein 2:3, Funke - Huttner 2:3, Fischbach - Arnold 2:3, Hurina - Beisler 3:2, Krug - Maier 1:3, Zeller - M. Hein 3:2, Zasche - A. Hein 3:2, Funke - Arnold 3:1, Fischbach - Huttner 2:3, Hurina/Krug - Beisler/M. Hein 3:0