Wachenroth — Zur dritten Auflage der Project Lila Party hatten die Wachenrother Kerwasburschen und -madla eingeladen - und trotz des einsetzenden Regens fand sich viel Jungvolk am Wachenrother Sportplatzgelände ein.
Vorstand Jürgen Lindner hatte mit seinen Burschen und Madla schon vier Tage lang alles bestens vorbereitet. Sillina stand abwechselnd mit Tanja und Anika in der Bar. Sie mixten Caipis, Cuba Libre und andere Cocktails.
Als Vorband heizten die Adelsdorfer "Hobbygärtner" mit Punk- und Rockmusik gehörig ein und die "Zwangsversteigerten Doppelhaushälften", kurz "Zwangers", setzten dann noch mit Schlagern, Punk und Rockmusik eins oben drauf.
Der Name der Kerwasburschen leitet sich von der US-amerikanischen Filmkomödie "Project X" ab. "Und da unsere Kerwafarbe Lila ist, wurde unsere Party einfach Project Lila Party getauft", erklärt Lindner, und zeigt sein T-Shirt von hinten. Die Stimmung war trotz des Regens sehr gut und alle 220 Besucher kamen voll auf ihre Kosten. JB